Was ist neu?

Exsultemus et laetemur

Sequenz

Das wenige, was man vom Apostel Andreas sicher weiß, ergänzt Adamus hier durch Erzählung dessen, was der Biographie des Heiligen bis Jacopo de Voragine zugewachsen ist - und so entsteht ein geraezu klassisches Märtyrer-Hymnus.

Weiterlesen: Exsultemus et laetemur

 

Gratulemur ad festivum

Sequenz

Das Wenige, was aus dem Evangelium über ds Leben des Lieblingsjüngers Jesu bekannt ist, ergänzt Adamus aus dem reichen Schatz von Großtaten und Wundergeschichten, der sich schom früh um die Gestalt dieses Apostels zu ranken begann. Das Versmaß läßt vermuten, daß diese Sequenz mit einem "Drive" gesungen wurde, der dem begeisternden Inhalt entsprach.

Weiterlesen: Gratulemur ad festivum

 

Animemur ad agonem

Sequenz

Loblied auf die hl. Agnes (Feiertag 21. Januar), die in Verteidigung ihrer Jungfräulichkeit den Märtyrertod erlitt.

Weiterlesen: Animemur ad agonem

 

Ecce, dies praeoptata,

Sequenz

Sequenz für das Fest des Märtyrers Vicentius am 22. Januar. Zur Zeit und am Ort des Adam von St. Victor war das Martyrium zwar keine täglich drohende Gefahr - aber die Bewunderung für die Glaubenszeugen, die heute weitgehend verloren ist, war überall gegenwärtig und lebendig.

Weiterlesen: Ecce, dies praeoptata,

 

Iubilemus salvatori

Sequenz

Diese Sequenz auf das Fest der Bekehrung Pauli (am 25. Januar) stellt in den Mittelpunkt das Heilshandeln Jesu, das so wie dem Verfolger Paulus allen Sündern den Weg zum Heil geöffnet hat - wenn sie ihn denn gehen.

Weiterlesen: Iubilemus salvatori

 

Profitentes unitatem

Sequenz

„Fern ist's menschlicher Ergründung“ schreibt Adam in seinem Hymnus zum Dreifaltigkeitsfest zum Wesen der Trinitas, und er hat recht. Doch in seiner Dichtung kommt er diesem Wesen so nahe, wie es nur selten den Vätern und Gottesgelehrten vor- oder nach ihm gelungen ist.

Weiterlesen: Profitentes unitatem

 

Laudes crucis attollamus

Sequenz

Diese Sequenz wurde in St. Viktor am Feste der 'Kreuz-Auffindung' [3. Mai] gesungen, enthält aber keine auf dieses Fest im besonderen bezügliche Andeutung, sondern ist ganz allgemein eine Verherrlichung des Kreuzes und seiner Wunder.

Weiterlesen: Laudes crucis attollamus

 

Ecce dies celebris

Sequenz

Diese Ostersequenz des Adam von St. Viktor  besingt die Auferstehung des Herrn in symbolischen Bildern, die unter Rückgriff auf Ereignisse und Erzählungen aus dem Alten Testament den zentralen Platz dieses Ereignisses in der Heilsgeschichte vor Augen stellen.

Weiterlesen: Ecce dies celebris

 
Kontakt/ImpressumDatenschutz