Was ist neu?

Ad S. Rochum confessorem tempore pestilentiae et confusionis

Hymne

Lebendige Latinitas! In diesen Wochen der Seuche hat Hansjürgen Bertram, Verfasser des Hymnarium Suppletivum, einen weiteren lateinischen Hymnus verfaßt, der bisher im Stundengebet der Kirche vermißt wird: Zum hl.Rochus. Geschrieben im klassischen jambischen Dimeter des ambrosianischen Versmaßes.

Weiterlesen: Ad S. Rochum confessorem tempore pestilentiae et confusionis

 

Lux illuxit dominica

Sequenz

In extrem verdichteter Form skizziert der Dichter in seinem Osterhymnus das kosmische Panorama von Sündenfall und Erlösung und vermittelt darin Einsichten, die hochdifferenziertes aktuelles Diologensprech allzuoft verfehlt.

Weiterlesen: Lux illuxit dominica

 

Exsultet mentis iubilo

Hymne

Am 7. März des Jahres 1274 starb im Zisterzienserstift Fossa Nova der große Lehrer und Dichter der Kirche Thomas v. Aquin. Seine Größe und Bedetung treten immer deutlicher hervor, je mehr kleine Geister versuche, sie zu entstellen und vergessen zu machen.  

Weiterlesen: Exsultet mentis iubilo

 

Superna Mater inclita

Hymne

Der Jahrestag der Übertragung der Gebeine des. hl. Thomas v. Aquin gibt Anlaß zur Erinnerung an  den großen Lehrer und Dichter der Kirche, dessen Bedeutung immer deutlicher hervortritt, je mehr diese Lehre entstellt und vergessen zu werden droht.

Weiterlesen: Superna Mater inclita

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

Hymne

Eine Hymne im eigentlichen Sinne ist es ja nicht, im Brevier kommt es auch nicht vor - aber zum thesaurus saeculorum gehört „Stille Nacht, heilige Nacht!“ allemal. Und der Umstand, daß es hier kein lateinisches Original gibt, wird durch die Anzahl der lateinischen Varianten (s. scholia / marginalia) leicht wettgemacht. Also soll es hier einen Platz finden!

Weiterlesen: Stille Nacht, heilige Nacht!

 

Vox clara, ecce, intonat

Hymne

Am Morgen der Adventssonntage hört die Kirche den Ruf des Künders, daß das Licht Christi alle Traumgebilde der Finsternis durchdringen wird: Horch, eine helle Stimme tönt... Deutsche Fassung von der hl. Edith Stein.

Weiterlesen: Vox clara, ecce, intonat

 

Gaude, mater ecclesiae

Hymne

Die Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert war eine von vielen Häresien erschütterte Krisenzeit der Kirche. Der hl. Dominikus  und sein Predigerorden trugen wesentlich dazu bei, den Glauben zu erhalten. Den Hymnus zu seinem Feiertag am 8. 8. übersetzte Edith Stein, †Auschwitz 1942

Weiterlesen: Gaude, mater ecclesiae

 

O sator rerum, reparator aevi

Hymne

Zum Fest der Verklärung des Herrn ein Hymnus aus dem Hymnarium von Moissac aus dem 10. Jahrhundert. Dieser Hymnus steht dort für die Nokturnen. Den entsprechenden Hymnus zu den Laudes finden Sie hier.

Weiterlesen: O sator rerum, reparator aevi

 
Kontakt/ImpressumDatenschutz