Adeste fideles

Anonymus

Lateinisch:

Adeste fideles, læti triumphantes,
Venite, venite Bethlehem.
Natum videte regem angelorum:
Venite, adoremus, venite, adoremus,
Venite, adoremus Dominum!

Deum de Deo, lumen ad lumine,
Gestant puellæ viscera,
Deum verum, genitum non factum.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
Venite, adoremus Dominum!

En grege relicto, humiles ad cunas
Vocati pastores appropiant.
Et nos ovanti gradu festinemus.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
Venite, adoremus Dominum!

Æterni parentis splendorem æternum
Velatum sub carne videbimus.
Deum infantem, panis involutum.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
Venite, adoremus Dominum!

Cantet nunc ‚Io’ chorus angelorum,
Cantet nunc aula cælestium,
Gloria in excelsis Deo.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
Venite, adoremus Dominum!

.

Ergo qui natus die hodierna.
Jesu, tibi sit gloria,
Patris æterni verbum caro factum.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
Venite, adoremus Dominum!

Deutsch:

Herbei, o ihr Gläub’gen, singet Jubellieder.
o kommet, o kommet nach Bethlehem.
Sehet das Kindlein, uns zum Heil geboren.
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
o lasset uns anbeten den König, den Herrn.

Du König der Ehrern, Herrscher der Heerscharen,
verschmähst nicht, zu ruhn in Marien Schoß,
du wahrer Gott von Ewigkeit geboren.
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
o lasset uns anbeten den König, den Herrn.

O sehet, die Hirten eilen von den Herden
und suchen das Kind nach des Engels Wort.
Gehn wir mit Ihnen, Friede soll uns werden.
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
o lasset uns anbeten den König, den Herrn.

Der Abglanz des Vaters, Herr der Herren alle,
ist heute erschienen in userm Fleisch,
Gott ist geboren als ein Kind im Stalle.
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
o lasset uns anbeten den König, den Herrn.

Kommt, singet dem Herren, singt ihm, Engelchöre,
frohlocket, frohlocket, ihr Seligen,
Ehre sei Gott im Himmel und auf Erden.
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
o lasset uns anbeten den König, den Herrn.

Ja, dir, der du heute Mensch für uns geboren,
Herr Jesu, sei Ehre, Preis und Ruhm,
dir, fleischgewordnes Wort des ew’gen Vaters.
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
o lasset uns anbeten den König, den Herrn.

Nach verschiedenen Übersetzungen

fontes

Laudate. Gesang- und Gebetbuch für das Bistum Basel sowie nach andern Quellen und Übersetzungen.

scholia / marginalia

Dieses ursprünglich lateinische Kirchenlied ist zuerst im englischen Sprachbereich bekannt geworden. Von John Francis Wade (1711 – 1786) wurde es 1743 komponiert. In deutschen Übersetzungen wurde es als „Herbei, o ihr Gläubigen“ oder „Nun freut euch, ihr Christen“ in den deutschen Kirchenliedschatz aufgenommen.

Die deutsche Fassung „Herbei, o ihr Gläubigen“ schuf der evangelische Theologe Friedrich Heinrich Ranke (1798 – 1876 im Jahre 1823.

Die lateinische Fassung zählt acht Strophen. Beauerlicherweise werden der lateinische Text sowie die Übersetzung meist nicht vollständig wiedergegeben, sei es dass die Übersetzer nicht alle Strophen in Deutsche übertrugen, sei es, dass in die Kirchengesangbücher nicht alle Strophen aufgenommen wurden.

Die hier vorgelegte deutsche Fassung soll später erweitert werden.

metrum