Media vita in morte sumus

Anonymus

Lateinisch:

Media vita
In morte sumus.
Quem quærimus adiutorem
Nisi te, Domine,
Qui pro peccatis nostris
Iuste irasceris.
Sancte Deus,
Sancte fortis,
Sancte et misericors Salvator:
Amaræ morti ne tradas nos!

Deutsch:

Mitten im leben
Sind wir im tode,
Wen suchen wir als helfer,
Wenn nicht dich, unsern herrn.
Der du um unsre sünden
Zürnst in gerechtem zorn,
Heiliger Gott,
du heiliger starker,
heiliger und erbarmender erlöser,
Gib uns dem bitteren tod nicht preis.

Deutsch von Friedrich Wolters (1876 – 1930)

fontes

F.J. Mone, Lateinische Hymnen des Mittelalters I, S. 397

Friedrich Wolters, Hymnen und Sequenzen, S. 87

scholia / marginalia

Die mittelalterliche Antiphon „Media vita in morte sumus" ist erstmals 1080 in einer Reichenauer Handschrift belegt.

Martin Luther hat nach dem lateinischen Text ein dreistrophiges Lied geschaffen: „Mitten wir im Leben sind mit dem Tod umfangen"; und 1970 entstand das Lied „Wir sind mitten im Leben zum Sterben bestimmt" von Lothar Zenetti. Beide Lieder haben Eingang ins katholische Gesangbuch „Gotteslob" gefunden.

metrum

Text für Metrum